Korruptionsclan Richterin P.Marti, StA Bern

Thema: Richterin P.Marti fällt mehrfache Betrugsentscheidungen

Pressesprecherin Antoinette Bucher

Von der Richterin P.Marti Staatsanwaltschaft, Hodlerstrasse 7, 3011 Bern habe ich den Entscheid bekommen die Verfügung gegen den Polizisten Buchs Fabian, Gstaad welcher der Freund und Nachbarssohn meines Ex- Mannes ist, werde nicht an die Hand genommen. Dies obwohl ich meine Kinder Anzeigen musste, da diese mir Geld gestohlen haben am Bankomat, was durch die Einsicht der Kamera bei der Saanen Bank in Saanen, sowie den Postomaten in Gstaad bewiesen würde. Anstelle seine Arbeit zu tun, hat sich Polizist Buchs Fabian dessen Vater seit 35 Jahren ein Arbeitskollege von meinem Ex- Mann ist, bestechen lassen von meinem Ex- Mann mit Korruptionsgelder.

Meine Kinder haben mir noch vieles Andere gestohlen, was nicht beweisbar ist. Wieso sollte ich auch meine Kinder die seit jeher bei mir wohnten verdächtigen, dass sie mir Wertgegenstände abnehmen? Ich konnte mir einiges nicht erklären, jedoch durch die Umzüge dachte ich, dass die Wertsachen an anderen Plätzen sind als sie sollten. Nein, es waren immer meine Ex- Kinder welche vom Vater angetrieben wurden mir Gelder und Wertsachen zu stehlen. Damit die Anzeige nicht bearbeitet wird von Polizist Buchs Fabian hat dieser den Plan gemacht zusammen mit der sogenannten Beiständen Perren Alena, Lenkstrasse 50, 3772 St. Stephan 0041 33 722 08 23 und meinem Ex- Mann Hans-jürg König, Sumpfbach 10, 3775 Lenk auf mich ein Attentat auszuführen.

Polizist Buchs hat meine Anzeige nicht bearbeitet, ist statt dessen in die Ferien vereist damit der Verdacht nicht auf ihn fällt, dass er etwas mit dem Attentat auf mich zu tun hat. Polizist Buchs Fabian, Gstaad hat dies zusammen mit Alena Perren, St. Stephan der Beiständin der Kinder, welche seit der Scheidung im Spiel ist, damit der Aufenthalt der Kinder geregelt wird, da mein Ex – Mann mit mir Spiele trieb um mich zu ärgern, eingefädelt und ausgeführt.

Perren Alenas Rolle führt zum massiv Schlechteren

Warum hat Perren Alena da mitgemacht? Deshalb weil ich diese Person mehrmals angeschrieben habe mit der Bitte mit meinen Kindern zu sprechen, was gleichbedeutet dass ich diese Beamtin das erste Mal für Schwierigkeiten brauchte welche nicht in Zusammenhang waren mit dem Aufenthaltsort der Kinder über das Besuchsrecht. Frau Perren hat sich jedoch in die Osterferien verabschiedet und das Gespräch mit meinem Ex- Sohn soweit hinausgezogen dass die Chance bestand, dass dieser dann in den Ferien wäre und dass das Treffen immer näher an den 18. Geburtstag herankam damit dann Frau Perren, wo auch immer diese Person die Sozialarbeiter Ausbildung gemacht hat, aus dem soggenannten Schneider heraus wäre und keine Herausforderung annehmen musste.

Auch deshalb hat Perren Alena das Attentat mitzuverantworten weil sie dafür sorgte dass mir mein Ex – Mann meine Frauenalimente nicht bezahlte im Gegenzug Perren Alena den Luxuscamper von meinem Ex- Mann Hans-jürg König ausgeliehen bekam. Mein Ex – Mann welcher mir null und nichts bezahlte nach der Scheidung nachdem ich ihm 14 Jahre den Haushalt geführt habe mit ganz wenig Geld da in seinen Augen alles zu teuer wäre, und ich habe auf Arbeit mit Entlohnung verzichtet den Kindern zu Liebe. Ich weiss mein Ex – hätte lieber gehabt, ich wäre Geld verdienen gegangen, da dies ihm wichtiger war, als dass ich für die drei Kinder meine Aufgabe wahr genommen habe. Deshalb wohl bin ich im Gegenzug nicht geschätzt worden auch nicht am Muttertag hat mein Ex -Mann auch nur eineinziges Blümchen auf den Tisch gestellt, vergessen am mich am Herd abgelöst.

Rechtsanwalt Michael Ueltschi übler Mitspieler

Die Begründung dass mein Ex – Mann kein Geld hätte, hat das Gericht bei der Scheidung akzeptiert, dass mir mein Ex- Mann keine Frauenalimente bezahlen könne in der Höhe von 310.- CHF monatlich. Dies wurde vom Scheidungsanwalt Anwalt Ueltschi Michael Spitalgasse 4, 3011 Bern vorgetragen. Zu erwähnen bleibt, dass mir mein Ex- Mann sämtliches Einkommen während der Ehe vor meinen Augen fern hielt. Nur ein paar Jahre nach der Scheidung, hat mein Ex – Mann den Luxus Camper gekauft.

Weil mich Michael Ueltschi im Sommer 2020 aggressiv angeschrieben hat, ohne dass er die vorgebrachte Lüge von meinem damaligen Partner Manfred Wampfler überprüfte, habe ich einen Blutsturz, sprich Fehlgeburt erlitten. Das Interesse des Betrüger Anwaltes besteht darin seinen fahrlässigen Fehler, welcher zur Fehlgeburt führte, zu decken. Somit ist das grösste Interesse des Anwaltes meine Kinder zu decken und meinen Ex -Mann und meinen Ex – Partner sowie den Polizisten Buchs aus seiner Straftat zu holen dass er meine kriminellen Ex- Kinder unterstützte und zu Kriminellen gemacht hat. Zufälligerweise haben beide Ex- Partner denselben Betrüger Anwalt Michael Ueltschi, Spitalgasse 4, 3011 Bern. Alle zusammen erschaffen über den Betrüger Anwalt betrügerische Gesundheitsakten über mich.

So hat Betrugs Staatsanwältin P.Marti, Hodlerstrasse 7, 3011 Bern als Staatsanwältin eine Ferndiagnose über meine Gesundheit erstellt nachdem ich bereits neun Monate aus der Schweiz verzogen war.

Folgende Schreiben hat Staatsanwältin P.Marti per Email, per Fax und eingeschrieben per Post erhalten:

P.Marti_Staatsanwaeltin-mit-Beschriftung

Verpflichtungserklaerung_P.-Marti_-Staatsanwaeltin

faxauftrag_30445568

faxauftrag_30445569

EMail_P.Marti_Verpflichtungs_Schadensersatzanspruechen-BA-20-716-P55

PDF Embedder requires a url attribute
Translate »