Peter Brand CEO, Fa. Jaggi & Rieder Erwachsenenschutzgefährdung

Pressesprecherin Antoinette Bucher

Peter Brand Geschäftsführer der Fa. Jaggi & Rieder Erwachsenenschutzgefährdung ist hochgradig gefährlich, er muss dringend aus dem Verkehr gezogen werden

Sehr geehrte Gemeinde Saanen

Die Finanzkontrolle schickt mich zu Ihnen wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche der Firma Jaggi & Rieder und Manfred Wampfler sowie die Firma BKW sowie Firma Bonaria.


Es ging darum, dass ich eine Rechnung für einen von Manfred Wampfler dem 2. Geschäftsführer unserer Firma AMBW ltd., eingebauten Boiler brauchte, welche uns seit einem Monat nicht zugestellt wird. Auch auf unsere Schreiben und E-Mails kriegen wir keine Antwort.


Ich hatte schon vorher Probleme mit dieser Firma Jaggi & Rieder, wegen Wirtschaft- und Bandenkriminalität mit dem Familienclan Bucher/ König zusammen.
Die Firma Jaggi & Rieder nutzt Manfred aus und meldet Arbeitsunfälle ( deren drei innerhalb weniger als einem Jahr ) nicht, sowie lässt Manfred auf Hochgerüsten ohne Sicherung arbeiten wozu er keine Ausbildung hat, dies auch gar wenn er am Kopf verletzt ist durch einen Arbeitsunfall am Vortag. Dieser Arbeitsunfall wurde ebenfalls nicht gemeldet und Peter Brand hat Manfred Wampfler auch nicht zum Röntgen gebracht sowie auch eine weitere Körperverletzung einer Verbrennung ersten Grades an der Hand da Keine Handschuhe getragen werden dürfen auf der Arbeit da man die Schrauben besser und schneller ohne Handschuhe einschraubt. Mit dieser Verbrennung ersten Grades an der Hand musste Manfred Wampfler weiterarbeiten ohne dass die Verletzung vom Arzt behandelt wurde und die Verletzung wurde nicht gemeldet ebenfalls musste Manfred Wampfler einen Meniskus Operation vornehmen da auf der Arbeit keine Knieschoner getragen werden dürfen. Den Einkommensausfall und die Operationskosten musste Manfred Wampfler selber tragen.


Ein Chat Beweis zeigt auf, dass die Trainerin von Manfred Doris Stöhr Peter Brand abgemahnt hat, ein Röntgen gefordert und die Meldung des Unfalls forderte. Peter Brand ist dieser Abmahnung nicht nachgekommen und hat Frau Stöhr daraufhin blockiert und Manfred Wampfler am Tag nach dem Sturz auf den Kopf aus 1,5 Meter Höhe in die Tiefe auf ein Hochgerüst geschickt ohne Sicherung und Ausbildung hat Manfred auch nicht dazu. Aus diesem Grunde habe ich eine Erwachsenengefährdung gegen Peter Brand eingeleitet.

Meldung-Steuerhinterziehung-und-Geldwaesche

E-Mail_Anschreiben-an-Jaggi-Rieder-Kopie

Letzte-Abmahnung-vor-Haftbefehl-Kopie

Verpflichtungserklaerung_Jaggi-Rieder-2

KESB_Formular-Gefaehrdungsmeldung-Peter-Brand

KESB_Peter.Brand_

Seit ich Publik gemacht habe, dass bei Jaggi & Rieder keine Schutzkleidung getragen werden darf und dies zu verschiedenen Arbeitsunfällen geführt hat bei Manfred Wampfler, wird nun demonstrativ im Internet gezeigt, dass man doch die Schutzkleidung schon immer getragen hätte als Betrug. Hier wird nun Vortäuschung falscher Tatsachen betrieben. Seitdem Manfred Wampfler während der Arbeit von 1,5 Metern auf den ungeschützten Kopf gefallen ist, ist Manfred nicht mehr klar im Kopf. Er lässt sich verkommen, beantwortet Nachrichten nicht, bezahlt seine Rechnungen nicht. Die Firma Mayabaumverlag-Zukunftsbasis hat ihn mal zum tiefsten Dreck herausgezogen und hat Manfred aufgestellt, an der Firma Mayabaum Verlag Zukunftsbasis Ltd. kann es nicht liegen, warum er nicht Antwort gibt und nicht zahlt.

Am Tag darauf des Sturzes auf den Kopf mit Verletzung, hat der Geschäftsführer Peter Brand Manfred Wampfler auf ein Hochgerüst geschickt, ohne dass Manfred eine Ausbildung dazu hat.

Fazit: Peter Brand ist das Leben von Manfred Wampfler egal, ansonsten hätte er Manfred Wampfler nicht mit einer Verletzung am Kopf vom Vortag auf ein Hochgerüst geschickt.

Translate »