Fa. Jaggi & Rieder & Bonaria betreiben Buchhaltungsbetrug und Geldwäsche über Freikirche

Pressesprecherin Antoinette Bucher

Der Geschäftsführer Peter Brand von der Firma Jaggi & Rieder, Saanen hat sich der schweren Banden- und Wirtschaftskriminalität des Familienclans Bucher/ König sowie dem Korruptionsclan Markus Söder, Angela Merkel, Familie Alfred Seehofer und Landratsamt Oberallgäu angeschlossen zum besseren Fortkommen. Sowie er über die schwer hochkriminellen Geschwister Belinda König, Lorina König und Tim König die Studien und das KnowHow von der Firma Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis ltd. gestohlen hat.

In einem Telefonat von Peter Brand mit Frau Stöhr, die Besitzerin der Marken- und Urheberrechte der Firma Mayabaum Verlag- Zukunftsbasis ltd., im Jahr 2020 hat Peter Brand Frau Stöhr in diesem Telefonat getrickst und abgelinkt. Nach dem Telefonat hat Peter Brand Manfred Wampfler benutzt um an meine hochkriminellen Kinder Belinda, Lorina, Tim König heranzukommen und über diese die Brücke zu bauen zum oben aufgeführten deutschen Korruptionsclan.

Manfred Wampfler hat sich schon länger nicht mehr wohl gefühlt in der Firma Jaggi & Rieder wie auch sein bester Freund und Arbeitskollege Vittor und sie wollten die Firma Jaggi & Rieder verlassen. Aus diesem Grunde hat Manfred Wampfler sich eine Firma in Grossbritannien mit mir aufgebaut und hat sich das Logo und den Firmennamen selbst ausgesucht weil Manfred stolz war. Mit der Firma AMBW wollte sich Manfred Wampfler aus den Verschuldungen die durch Sabrina Gosch der Buchhaltung Jaggi & Rieder entstanden sind herausziehen, sowie aus den resultierenden Schulden die er durch Spenden in die Freikirche sowie den Führerschein für Barbara Gosch finanziert hat und auch einen Range Rover für sie geplant war, vielleicht sogar gekauft wurde. Auf Grund all dessen hat die Barbara Gosch an mir Rache genommen und so habe ich einen Blutsturz erlitten und mein Baby verloren. Als dann Barbara noch 10% vom Lohn von Manfred wollte für die Kirche war da hatte Manfred dann genug.

Manfred hat mehrere Arbeitsunfälle erlitten in der Firma Jaggi & Rieder die weder gemeldet noch untersucht wurden. Das eine Mal ist Manfred Wampfler von 1,5 Meter Höhe in die Tiefe auf den Kopf gefallen. Frau Stöhr hat Herrn Brand Peter über WhatsApp gebeten Manfred zum Röntgen zu bringen, weil sie diese Kosten nicht auch noch selbst tragen wollte, da Manfred Wampfler in der Firma von Frau Stöhr schon länger verschuldet ist. Herr Brand interessiert die Gesundheit seines Mitarbeiters Manfred Wampfler nicht, und hat Manfred Wampfler auch gleich am nächsten Tag mit der Kopfverletzung auf ein Hochgerüst geschickt wozu Manfred Wampfler keine Ausbildung hat. Manfred ist der einzigste der Firma der die Aufträge fasst auf ein Hochgerüst zu gehen.

Der andere Unfall war, dass Manfred sich die Finger auf der Arbeit mit heissem Wasser 1.Grades verbrannte, weil er keine Schutzhandschuhe anziehen darf. Weil ohne Handschuhe lassen sich die Schrauben besser und schneller drehen. Auch dies wurde nicht gemeldet und nicht behandelt, so hat Manfred weitergearbeitet mit Blasen 1.Grades damit der Peter Brand wieder einmal zufrieden ist. Der dritte Unfall war, dass Manfred Wampfler sich den Meniskus am Knie hat operieren lassen müssen weil auf der Arbeit keine Knieschoner getragen werden dürfen. Den Lohnausfall und Kosten der Operation hat Manfred selbst getragen. Der Manfred Wampfler ist unterbezahlt und Manfred arbeitet täglich mehr Stunden welche er nicht auf die Stundenliste schreibt und nicht mit seiner Karte abrechnet. Damit der Peter Brand zufrieden ist der es auch von Manfred so verlangt als Selbstverständlichkeit und dies dann als falsche Freundschaft auslegt.

E-Mail_Anschreiben-an-Jaggi-Rieder-1-2

WICHTIGER HINWEIS:

NEHMEN SIE SICH VOR DIESEN HOCHGEFÄHRLICHEN UNBERECHENBAREN STRAFTÄTERN IN ACHT. LORINA, BELINDA,TIM KÖNIG WIE ANDREAS BUCHER UND ALEXANDER AMFT. SIE SIND HOCHGRADIG GEFÄHRLICHE STRAFTÄTER, OHNE GEWISSEN UND OHNE GEFÜHL SIND SIE IN DER LAGE EINEN MENSCHEN ZU TÖTEN WIE BEI DEM MORDVERSUCH AUF MICH AM 07.08.2020 IN BUTTISHOLZ

Aus Datenschutzgründen wird dieser Bereich abgedeckt da Belinda König zusammen mit ihren Geschwistern Lorina König und Tim

König Betrüge, Bankbetrüge, Kontobetrüge, Unterschriftsbetrüge sowie Unterschriftfälschungen Fälschungen von gestohlenen

Dienstleistungsverträgen betreiben. Dies liegt dem Alexander Amft KESB Frutigen seit 2020 nachweislich mit unzähligen

Beweisen vor. In einem Schreiben von Alexander Amft an Mayabaumverlag Verlag-Zukunftsbasis ltd. wurde Frau Stöhr informiert

dass Ihre Dienstleistungsverträge mit den AGB s durch Andreas Bucher, meinem Bruder zusammen mit Belinda, Lorina, Tim König

als Diebstahlgut an Alexander Amft abgegeben wurden. Belinda, Lorina und Tim König machen Unterschriftsfälschungen mit

meiner und der Firma Mayabaumverlag Verlag-Zukunftsbasis ltd. um der Firma Betrüge in die Schuhe zu schieben ebenso

benutzen sie auch meine Unterschrift sowie die von Doris Stöhr und Manuel Tübner um gefälschte Dokumente zu versenden und

sie eröffnen Bankkontos, wo Alexander Amft hemmungslos zuschaut und nicht eingreift sogar das Ganze noch unterstützt damit

Herr Amft seine Betrüge unter meinem kriminellen Bruder und meinen kriminellen Kindern verschleiern kann.


Anschreiben-Jaggi-Rieder-1

E_Mail-Abrechnung-Jaggi-1

Letzte-Abmahnung-vor-Haftbefehl-1

Verpflichtungserklaerung_Jaggi-Rieder

Jaggi_claims_AMBW

Als Sabrina Gosch von der Buchhaltung Jaggi & Rieder eine Simple Rechnung von einem Boiler, der unsere Firma bei Jaggi & Rieder bezogen hat, nicht ausgehändigt hat, war mir klar dass etwas nicht stimmen konnte. Sabrina Gosch machte auch die Buchhaltung von Manfred Wampfler, seither hat Manfred eine Lohnpfändung von 1700.- Chf für das Steueramt. Es wird so sein, dass Sabrina Gosch in der Buchhaltung von Jaggi & Rieder nun alle Lohnabrechnungen fälscht um die jahrelange Schwarzarbeit der Firma zu verdecken. Auch die Geldwäsche mit der Freikirche wird nun ganz schnell verfälscht. Deshalb habe ich die Finanzkontrolle sofort informiert, dass man in der Firma Jaggi & Rieder eine Razzia veranlasst und alle Computer beschlagnahmt.

Ein ganz normales Einschreiben von meiner Firma an die Firma Jaggi & Rieder hat ihr Ziel am 12.Januar erreicht wurde jedoch nicht angenommen und an den Absender zurück gesandt. Dies beweist mir genug, dass man etwas zu verbergen hat in dieser Firma ansonsten keine Angst vor einem Einschreiben vorhanden wäre. Zudem ist es eine strafbare Tat als Firma ist man keine Einschreiben anzunehmen, man ist verpflichtet dazu.

Beweise, des nicht angenommenen Einschreibens, was eine Straftat darstellt.

Finanzkontrolle-1-Kopie-

E-Mail_Zur-Kenntnisnahme-der-von-Peter-Brand-Ihnen-nicht-vorgelegten-Sachverhalt

Seit ich Publik gemacht habe, dass bei Jaggi & Rieder keine Schutzkleidung getragen werden darf und dies zu verschiedenen Arbeitsunfällen geführt hat bei Manfred Wampfler, wird nun demonstrativ im Internet gezeigt, dass man doch die Schutzkleidung schon immer getragen hätte als Betrug. Hier wird nun Vortäuschung falscher Tatsachen betrieben. Seitdem Manfred Wampfler während der Arbeit von 1,5 Metern auf den ungeschützten Kopf gefallen ist, ist Manfred nicht mehr klar im Kopf. Er lässt sich verkommen, beantwortet Nachrichten nicht, bezahlt seine Rechnungen nicht. Die Firma Mayabaumverlag-Zukunftsbasis hat ihn mal zum tiefsten Dreck herausgezogen und hat Manfred aufgestellt, an der Firma kann es nicht liegen, warum er nicht Antwort gibt und nicht zahlt.

Am Tag darauf des Sturzes auf den Kopf mit Verletzung, hat der Geschäftsführer Peter Brand Manfred Wampfler auf ein Hochgerüst geschickt, ohne dass Manfred eine Ausbildung dazu hat. Peter Brand ist das Leben von Manfred Wampfler egal.

Fazit: Ich habe um eine simple Rechnung gefragt der bezogenen Ware bei Jaggi & Rieder, dies immer und immer wieder jedoch nie eine Antwort erhalten. Also geht es darum dass die Firma Jaggi & Rieder Schwarzarbeit verdecken will, dies ist nicht mein Verschulden, dass die Firma Jaggi & Rieder sich so anstellt und mir keine Rechnung aushändigt.

Translate »